Es geht zu Ende – 2. Liga in Münster, 17. Juli 2016

DSC_6907Ein Mannschaftskollege vom TSV Bargteheide, der leider in dieser Saison krankheitsbedingt ausfällt, sagte bereits kurz vor unserem zweiten Rennen in der 2. Bundesliga Nord, nachdem wir beim ersten Rennen Letzter geworden sind: „Es kann nur besser werden.“ Wie er sich täuschen konnte! Es wurde nicht besser. Wir sind auch bei den folgenden zwei Rennen Letzter geworden. Im Gegenteil, in Münster wurde es sogar noch schlechter. Dass wir mit der Mannschaft bisher stets das Tabellenende schmückten, daran habe ich mich ja (leider) schon gewöhnt. Auf die Erfahrung, die ich persönlich in Münster gemacht habe, hätte ich aber gerne verzichtet.

Weiterlesen

Man lernt nie aus – 2. Liga in Grimma, 3. Juli 2016

IMG-20160703-WA0019„Trois, deux . . .“ Wie bei einem Mannschaftszeitfahren der Tour de France, stehen wir in Zweierreihe auf einem Holzpodest, drei in der ersten Reihe, zwei dahinter. Wir sitzen auf unseren Rädern, die Schuhe bereits eingeklickt, und werden von Helfern gehalten. Die Uhr läuft runter . . . „un“ und los. Beim Antritt rutscht unser linker Mann aus der Pedale, verliert das Gleichgewicht, stürzt zur Seite und reißt die anderen beiden um. Die Hinteren fahren los und stürzen über ihre Vorderleute.

Diese Horrorvorstellung hatten wir beim Besichtigen der Strecke am Vortag vor dem dritten Wettkampf in der 2. Liga in Grimma. Wir hätten uns damit ein Denkmal gesetzt, wovon die Leute noch in 20 Jahren gesprochen hätten: „Wisst Ihr noch? Damals gab es mal eine Mannschaft, die . . .“ Es kam zwar nicht ganz so schlimm, aber fast. Glücklicherweise haben es nicht so viele mitbekommen, sodass wir wenigstens nicht in Grimma in die Geschichtsbücher eingehen.

Weiterlesen

Deutsche Meisterschaften Sprint, 26. Juni 2016

DSC_6840Ich bin kein Freund davon, Starterlisten zu durchstöbern, um mich vor einem Wettkampf verrückt zu machen. Dumm nur, dass ich von zwei Freunden und damit den vermeidlich ärgsten Konkurrenten in meiner Altersklasse wusste, dass sie auch bei der Deutschen Meisterschaft über die Sprintdistanz in Düsseldorf starten würden. Dazu kam noch ein weiterer starker Athlet, der gerade neu in unserer AK45 ist, sodass alles zwischen Platz 1 und 4 möglich schien. Doch wie das Rennen dann verlief, hatte ich mir selbst in den kühnsten Träumen nicht vorgestellt.

Weiterlesen

Der zweite 2. Liga-Wettkampf in Eutin, 19. Juni 2016

Es war einmal im Jahre 2012 . . . Damals waren wir mit der Liga-Mannschaft des TSV Bargteheide in Eutin noch in der Landesliga am Start. Und damals gab es dort auch einen Wettkampf im Rahmen der 2. Liga Nord. Ich stand ehrfürchtig am Rand und habe dieses hochdynamische Rennen verfolgt mit all den austrainierten Athleten, den riesigen Radgruppen und den unglaublichen Schwimm- und Laufzeiten. Heute stehe ich wieder am Kleinen Eutiner See. Doch nun starte ich selbst mit dem Team des TSV in der 2. Liga. Wird es wieder so dynamisch wie vor ein paar Jahren? Oh je! Es kann eigentlich nur besser werden als vor drei Wochen in Gütersloh, wo wir im Team-Sprint Letzter geworden sind. Kann es das?DSC_6591 Weiterlesen

Landesmeisterschaften Sprint in Geesthacht, 12. Juni 2016

DSC_6292Das Wetter ist perfekt: 20 Grad, sonnig, windstill! Das Schwimmen läuft super. In der vorderen Gruppe komme ich aus dem Wasser und kann auf dem Rad bereits nach ein paar Kilometern die Spitze übernehmen. Mit einem Schnitt von fast 50 km/h setze ich mich immer weiter von den Verfolgern ab, als es plötzlich einen lauten Knall gibt . . . und ich schweißnass senkrecht im Bett stehe 😉 Was für ein Alptraum! Dieser reißt mich noch vor dem Wecker um 5:30 Uhr aus dem Schlaf. Heute ist wieder frühes Aufstehen angesagt, weil die Landesmeisterschaften über die Sprintdistanz in Geesthacht bereits um 9 Uhr gestartet werden. Und schließlich habe ich dort doch meinen Titel zu verteidigen, den ich im letzten Wettkampf des letzten Jahres in Norderstedt erringen konnte. Weiterlesen

2. Liga – Das Experiment in Gütersloh, 22. Mai 2016

Der Duden sagt: „Ein Experiment ist ein gewagter Versuch …, durch den etwas entdeckt werden soll.“ Eigentlich habe ich als Experimental-Physiker schon genug mit Versuchen zu tun, die zu nichts führen. Dennoch habe ich mich auf dieses außerberufliche Wagnis eingelassen. Was ich damit entdecken will, weiß ich nicht. Aber zu einer Erkenntnis hat es nach dem ersten Wettkampf bereits geführt: Der (sportliche) Boden der Realität ist hart, sehr hart! Weiterlesen

We are the Champions – Sportler des Jahres 2015!

Welch Paukenschlag bzw. Ritterschlag! Ohne in diesem Jahr auch nur einen einzigen Triathlon absolviert zu haben, haben wir bereits den ersten Titel eingefahren 😉 Na ja, streng genommen gilt der Titel eigentlich retrospektiv für 2015: „Mannschaft des Jahres vom Kreissportverband Stormarn“. Wir als Herrenteam konnten gemeinsam mit der Damenmannschaft des TSV Bargteheide diese Wahl gewinnen und wurden somit für unsere tollen Auftritte in der letzten Saison geehrt, die uns immerhin den Aufstieg in die 2. Bundesliga beschert haben. So kann es weitergehen. Vielen Dank an alle, die uns bei dieser Wahl unterstützt haben! Wir sind der Meinung: „Ihr seid spitze!“

„Sportler sind Vorbilder für unsere Jugend“ (Markt Ahrensburg, 27. Februar 2016)

Strahlende Gesichter bei der Sportlerehrung (Hamburger Abendblatt, 22. Februar 2016)

Stormarn kürt seine Sportler des Jahres (Hamburger Abendblatt, 20. Februar 2016)

20160219_202147

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeder Weg beginnt mit einem ersten Schritt – Lümmellauf, 17. Januar 2016

DSC_5866Endlich wieder im Wettkampfmodus! Na ja, nicht so ganz, denn was wollte ich erwarten nach achtwöchiger Verletzungspause und 30 Laufkilometern in den letzten sechs Wochen? Aber ich bin froh, wieder beschwerdefrei an der Startlinie eines Volkslaufes stehen zu können. Und dieser Lauf ist nun mal eine Pflichtveranstaltung für mich, führt er doch quasi durch mein Wohnzimmer. Ich kenne jede Baumwurzel auf der Strecke und erhoffe mir so einen ungeheuren Wettkampfvorteil 😉 Eigentlich hatte ich mir im Herbst vorgenommen, diesen Lauf nach all den Jahren endlich mal zu gewinnen. Würde es in diesem Jahr klappen? Weiterlesen

Eine kleine Auszeichnung für einen Sportler, eine große Ehre für mich! – Leichtathlet des Jahres, 10. Januar 2016

DSC_5832Dass ich das auf meine alten Tage noch erleben darf: Leichtathlet des Jahres 2015! Und das als Triathlet 😉 Na ja, es war jetzt nicht gerade eine deutschlandweite Ehrung. Und auch keine landesweite (Schleswig-Holstein). Es handelte sich „nur“ um eine Ehrung des Kreisleichtathletikverbandes (KLV) Stormarn. Aber immerhin war es eine Altersklassen übergreifende Wahl, die auf mich fiel – und das ehrt mich ganz besonders. Einerseits zeigt die Entscheidung zeigt, dass man als alter Sack noch Leistungen bringen kann, die durchaus vergleichbar sind mit denen der jungen Nachwuchstalente. Andererseits ist es auch schön für mich, im Rahmen dieser Ehrung mit den überaus talentierten und motivierten Sportlern zusammenzukommen und deren Leistungen zu bestaunen. Ich durfte die Laudatio des KLV-Vorsitzenden Manfred Hamann entgegennehmen, weil ich im letzten Jahr Deutscher Vizemeister und Landesmeister im Halbmarathon und Landeshallenmeister über 3000 m geworden bin. Zudem führe ich die Landesbestenliste im Halbmarathon für die Altersklassen ab M35 an. Es war eine nette Veranstaltung im Rahmen eines Frühstücks. Doch ich war auch sehr froh darüber, dass mich einige Vereinskollegen begleitet und nicht mit den Funktionären des KLV alleine gelassen haben! Mal sehen, ob ich meiner Frau ein Plätzchen für den Pokal abschwatzen kann, damit er nicht gleich im Keller zu meinen anderen Sportsachen verschwindet 😉

Silvesterlauf in Siek, 31. Dezember 2015

An dieser Stelle möchte ich mal für den Silvesterlauf in Siek Werbung machen, den mein Kumpel und Sportkollege Götz 2015 bereits zum siebzehnten Mal veranstaltet! Es ist zwar ein Lauf ohne Zeitnahme, ohne Startnummer und ohne Siegerehrung, aber trotzdem – nein, gerade deshalb – macht er zum Jahresende so richtig Spaß! Und es gibt durchaus beachtliche sportliche Leistungen zu bestaunen! Weiterlesen